Mittwoch, 2. Mai 2018

Mein erster selbstgestrickter Pulli!

Kennt ihr das auch? Dass ihr euch eigentlich sooo gerne einen Pullover stricken möchtet aber davor zurückschreckt, weil dieses Zusammennähen am Schluss dann einfach doch so gar keinen Spass macht (und bei mir ausserdem auch noch ganz unschön aussieht...)? So habe ich mir zwar vor langer Zeit einmal einen Pulli aus teurer Wolle gestrickt - und bin tatsächlich kläglich am Zusammennähen gescheitert.

Für mich und alle Leidensgenossinnen gibt es aber ein richtig tolles Buch, das ich euch vorstellen möchte (passt ja irgendwie auch, da sich der Frühsommer für ein paar Tage verabschiedet und kühleren Temperaturen Platz gemacht hat):
Autorin: Vera Sanon
Verlag: EMF

Da die Autorin zwar leidenschaftliche Strickerin ist, das Zusammennähen aber genauso sehr hasst wie ich, hat sie sich daran gemacht eine Lösung zu finden und diese "an einem Stück stricken"-Methode von ihrer Oma gelernt und weiterentwickelt. Da gibt es ausser den Anfangs- und Schlussfäden tatsächlich rein gar nichts zu vernähen! Der Pulli wird nämlich - wie gesagt - an einem Stück gestrickt und wer jetzt denkt, dass dabei höchstens ein "Kartoffelsack" entstehen kann, irrt gewaltig.
Im Buch werden 13 tolle Modelle (Pullis und Jacken) vorgestellt, die entweder nach der Raglan-Methode oder aber nach der Contiguous-Methode gestrickt werden. Letztere habe ich noch nicht ausprobiert, sondern mit dem mir einfacher erscheinenden Raglanmodell angefangen. Zuerst hatte ich etwas Sorge, ob ich die Anleitung auch wirklich verstehen werde, aber es ist alles so gut erklärt und beschrieben, dass ich mir ohne Probleme den Pulli gestrickt habe.
Ganz toll ist auch, dass man bei dieser Art des Strickens den Pulli gleich anprobieren kann, während er noch auf den Nadeln ist. Wenn man dann weiss, dass alles so passt wie es sollte und wie man das möchte, ist die Motivation, das Kleidungsstück schnell fertigzubekommen, natürlich gleich noch viel grösser.
Leider habe ich bei der Wollauswahl mehr auf die Farbe geachtet als darauf, ob die Wolle auf der Haut angenehm ist - und jetzt habe ich halt das Problem, dass ich den Pulli nicht so gerne anziehen mag, weil er kratzt. Ich denke aber, dass ich dafür dann auch noch eine Lösung finden werde. Aber das ist ja jetzt auch nicht so eilig, schliesslich steht der Sommer vor der Türe, und da werde ich so ein warmes Kleidungsstück (hoffentlich!) nicht brauchen.
Und wenn der Herbst dann wieder an die Türe klopft, werde ich auf jeden Fall noch ein Cardigan und einen Ringelpullover nachstricken.
Ich danke dem EMF-Verlag sehr herzlich fürs Zurverfügungstellen des Buches - es wird mich noch durch manchen Strickabend begleiten!

Euch wünsche ich jetzt auch einen gemütlich Abend - ob mit Strickarbeit oder ohne!

Liebe Grüsse,
Nadia

P.S.: So können nur echte Kerle sitzen, oder?
🙈😂

Kommentare:

  1. Schade, dass der Pulli kratzt, denn er schaut super schön aus.
    Besonders die Bündchen am Arm gefallen mir super.
    Die Farbe sowieso.
    Ich bin gespannt, welches schöne Teil Du uns als nächstes präsentierst.
    Hab einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadia,
    ich kann leider gar nicht stricken. Deshalb bewundere ich deine Ausdauer sehr. Der Pulli sieht sehr schön aus. Schade das er nun kratzt. Ich drücke dir die Daumen das du dafür wirklich noch eine Lösung findest. Sonst wäre es echt schade um das schöne Teil.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadia,
    der Pullover ist wunderschön geworden, so toll gleichmäßig gearbeitet!
    Das Katerbild ist klasse :O)))
    Ich wünsche Dir einen entspannten Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadia,
    ja, ich kenne es auch und das Gefühl hatte ich auch wo ich meinen ersten Pulli gestrickt habe; Dein Pullover ist wunderschön geworden und das Buch hört sich klasse an, steht schon auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch hab ich mir direkt auf meinen Wunschzettel gespeichert - ich hab schon seit Jahren den Wunsch mir selbst einen Pulli zu stricken, seit 2 Jahren sogar schon die Wolle daheim ... aber irgendwie springt der Funke nicht. Vielleicht jetzt dann?!

    Dein Pullover sieht super aus - gefällt mir wirklich richtig gut! ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  6. Der sieht ja mal toll aus! Da hätte ich niemals vermutet, dass das Dein erster ist.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. ...ich bin hin und weg von den Bondchen, zu schade dass er so kratzt, versuch mal ihn mit Shampoo vorsichtig zu waschen.
    Und das Problem mit dem zusammennähen habe ich beim Trachtenjanker ratzfatz mit der Nähmaschine gelöst, hab mich fast nicht getraut, doch das war die Rettung !
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadia,
    nicht, dass mich der Bericht über Pulli und Buch nicht interessiert hätte - aber das Foto von Diego stiehlt einfach beiden die Show!Den kleinen Pascha möchte man doch direkt knuddeln...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin EWIG (wirklich ewig) um den Gedanken/um das Vorhaben geschlichen,einen Pulli zu stricken. Meine fast 20 Jahre. Vorgenommen,nicht dran getraut,verdrängt,keine Zeit,aufgeschoben etc.pp
    Vor drei Jahren hab ich´s endlich getan. Mein Problem,ich kann keine Strickanleitungen lesen. Find da nie durch,sie furchbar verwirrend etc. Und nähen kann ich auch nicht. Letztendlich schusterte ich mir was eigenes zusammen und hockte ein paar Tage bei Youtube um zu gucken.
    Ich hab den Pullover von unten am Stück gestrickt. Lediglich die Ärmel und der Rollkragen mussten drangestrickt und ein klein wenig nachgenäht werden. Allerdings von Hand und das krieg ich gerad noch hin ;)
    Habe etwa 6-7 Wochen dran gesessen. Muss dabei sagen,ich hab aber auch 3-4 Mal aufgeriffelt. Erst gefiel mir das schlichte Muster nicht,tauschte das gegen ein Zopfmischmaschmuster und ein paar Mal zu sichtlich verstrickt ^^ Allerdings der dickste Akt war,die Gesamtmaschenzahl zu finden,die dann sowohl zum Muster passt als auch die gewünschte Größe/Breite gab.
    Hab mir alles gründlich notiert,die Musterskizzen aufgehoben,das ich beim zweiten Pulli nicht ganz so eine Aktion habe ^^ Mal sehen wann ich mir das wieder antue und noch einen stricke ;)

    *lach* das Foto von Diego ist natürlich ... goldig :D Und nee so sitzt bei uns auch mal unsere kleine Zicke. Zumindest wenn man sie beim putzen "ungünstig" erwischt ;)

    Liebe Grüße !

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Nadia,
    der Pullover ist wunderschön geworden! Was Du alles kannst, ich bin schon froh wenn ich einen Schal hin bekomme ;-)

    Also das Foto von Diego ist einfach Spitze und die Sitzstellung von ihm ist KLASSE... da könnte man auf schmutzige Gedanken kommen 😂

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.
    ♥liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. Hut ab, das hast du prima hinbekommen.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen