Dienstag, 28. Februar 2017

Frühlingsahnung und 12tel-Blick

Der Frühling macht sich bemerkbar. Letzte Woche hatten wir Temperaturen bis 16 Grad und im Garten zeigen sich die ersten tapferen Frühlingsboten.
Die Winterlinge haben schwer gelitten, weil wir vor einem Jahr den Gartenteil umgestaltet haben, in dem sie wachsen. Einige haben das Gewühle und die Graberei jedoch überlebt und ich gehe davon aus, dass sie sich wieder fleissig vermehren werden.
Die Schneeglöckchen werden von Jahr zu Jahr mehr, was mich sehr freut. Wenn sie verblüht sind, werde ich von den grössten Gruppen einen Teil abstechen und an einem anderen Ort im Garten wieder einpflanzen.
Irgendwann möchte ich überall im Garten Schneeglöckchen haben. 😍
Es ist jedes Jahr wieder faszinierend, wie unterschiedlich die Blüten sind.
Die gefüllten Varianten scheinen sich ein bisschen zu zieren und nicht so fleissig zu vermehren wie die einfachen.
Dieses Jahr blühen zum ersten Mal auch die Märzenbecher. Mehrere Versuche, sie in meinem Garten anzusiedeln, sind leider fehlgeschlagen. Aber nun habe ich offenbar den richtigen Platz für sie gefunden.
Und auch das Leberblümchen zeigt die ersten Blüten. Wunderschön diese Farbe, findet ihr nicht auch?

Aber auch wenn der Frühling sich erahnen lässt - richtiges Draussen-Wetter haben wir noch nicht. So bietet es sich natürlich an, im Haus etwas zu werkeln. Beispielsweise zu nähen. Dazu habe ich euch wieder einen guten Buchtipp:
Taschen-Glück
von Ruth Laing
erschienen im Verlag Bassermann

Taschen kann man nie genug haben. Wenn die Anleitungen dazu dann auch noch von Ruth Laing stammen, kann nichts schief gehen.
Ich mag die Bücher von dieser Autorin sehr gerne, weil immer alles gut beschrieben und schön bebildert ist, so dass das Nacharbeiten Freude bereitet und auch der eigenen Kreativität Platz lässt.
Die Kulturtasche kann beispielsweise mit praktischen zusätzlichen Innenfächern ausgestattet werden, um Platz und sicheren Aufbewahrungsraum für kleinen Krimskrams zu schaffen.

Selbstverständlich erhält der Leser auch in diesem Buch wieder allgemeine Hinweise zu Material, Werkzeug & Co., und auch wertvolle Tipps und Tricks sowie bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleiungen fehlen nicht. 
Besonders toll finde ich, dass Frau Laing nur selten mit Schnittmustern arbeitet, sondern dass für viele der Taschen einfach rechteckige Stoffstücke nach angegebenen Massen zugeschnitten werden können. So kann man direkt und spontan mit der Arbeit beginnen, ohne vorher noch lange kopieren zu müssen. 
Ein tolles, abwechslungsreiches Buch mit sehr vielseitigen Vorschlägen, das sowohl für Nähanfängerinnen wie auch für Fortgeschrittene hübsche Projekte bereithält. Viel Spass beim Nähen!

Zum Schluss gibt es hier noch den 12tel-Blick für Februar: 
Der Unterschied zum Januar ist natürlich markant, da der Schnee weggeschmolzen ist und das Darunterliegende zum Vorschein kommt. Hier zum Vergleich nochmals das Bild vom Januar:
Ich bin nun selber gespannt, wie sich das Bild im Laufe des Jahres weiter verändern wird.

Liebe Grüsse,
Nadia

P.S.: Beim Entfernen von altem, welkem Laub bin ich kürzlich auf eine Weinbergschnecke im Winterschlaf gestossen. 
Habt ihr schon einmal gesehen, wie sie ihr Häuschen verschliessen, um gut über den Winter zu kommen?
Sie graben sich in die Erde ein und bilden einen Kalkdeckel, der die Häuschenöffnung verschliesst. So vor der Kälte geschützt sollen sie angeblich bis -40 Grad aushalten können!
Selbstverständlich habe ich die Schnecke danach wieder mit etwas Erde bedeckt, und nun liegt sie zwischen spriessenden Tulpen und wartet auf den Frühling.

Kommentare:

  1. Was für hübsche kleine Frühlingsbringer, liebe Nadia! Ich mag gerade die ersten blühenden Schönheiten so gerne. Besonders der Märzenbecher ist bezaubernd - erinnert er mich an ein übergroßes Schneeglöckchen.. hachz! Deine Täschchen sind wirklich wunderbar geworden, Liebes! Und die Anleitung im Buch ist einfach schreibst Du? Hmm.. vielleicht sollte ich mich doch mal an so einem hübschen Projekt heranwagen. Denn die kleine rote Tasche gefällt mir seeehr!! ♥ Allerdings glaube ich nicht, dass mir das gelingen wird.. hihi.. dafür müsste ich erstmal lernen wie man Reisverschlüsse einarbeitet.. ööhms! Ganz liebe Grüße und einen zauberhaften Tag, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie schön sind deine Frühlingsfotos, konnte gestern auch nicht am mich halten ;O)
    Danke für den Buchtipp.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadia,
    sehr schöner Post :) hübsche kleine Frühlingsbringer..... ich liebe unheimlich die Jahreszeit und freue mich so sehr auf den Frühling;)
    Das Buch hört sich sehr interessant an:) Danke für die Vorstellung.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadia,
    ist es nicht wunderbar, dass rund umher nun wieder alles zu blühen beginnt?!
    Auch auf meinem Balkon findet sich ein Topf mit Schneeglöckchen, die (wie jedes Jahr) nach der Blüte an geeigneter Stelle ausgepflanzt werden...
    Eine Weinbergschnecke im Winterschlaf sah ich kürzlich im Wald und habe, genau wie du, Fotos gemacht und sie dann wieder eingebettet ;o) Viele leere Häuschen fanden sich ganz in der Nähe. Hach, es ist soo schön, dass es nun Frühling wird!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nadia,
    ohhh, bei dir sind schon so viele schöne Frühlingsblüher zu sehen.
    Bei uns tut sich da leider noch nichts.
    Ich mag Schneeglöckchen auch sehr gerne, aber hier im Garten waren
    es so viele das es schon überhand nahm.
    Das mit der Weinbergschnecke ist sehr interessant.
    Im März kann man dann bestimmt schon auf deinem 12tel Blick Tulpen & Co erkennen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Wieder einmal tolle Bilder, ich liebe Schneeglöckchen und Märzenbecher ♥ und diese Pusteblumentasche - die ist ja auch total toll!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nadia,
    so herrlich blühen bei dir schon die Frühlingsblumen. Da wird die Weinbergschnecke ihren Winterschlaf bestimmt bald beenden. Bei uns ist noch nicht viel zu sehen. Aber es gucken viele grüne Spitzen aus der Erde. Es geht also voran.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadia,
    der Frühling tut sich noch schwer, bei uns ist es wieder kälter geworden:-( Schneeglöckchen haben wir auch im Garten und am Liebsten wäre es mir auch, wenn sie überall im Garten wachsen würden. Ich kannte da mal einen kleinen Wald, wo die Schneeglöckchen wie ein riesiger Teppich fast den gesamten Boden bedeckten, das war wunderschön.
    Dass Weinbergschnecken in ihrem Haus bis zu -40° aushalten war mir neu. Ich bin immer wieder erstaunt, zu welchen Leistungen so unscheinbare Tiere doch imstande sind.
    ich wünsche Dir einen schönen Tag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nadia,
    Du hast wunderschöne Bilder gemacht!
    Die gefüllten Schneeglöckchen mit den hübschen Rändern liebe ich. Die will ich mir hier auch mal einpflanzen.
    Liebe Grüße an dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nadia, bei hat der Frühling ja schon richtig losgelegt. Wunderschöne Fotos! Die Leberblümchen brauchen bei uns noch ein bisschen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nadia, ich liebe die Schneeglöckchen auch sehr, weil sie uns ja den Frühling einläuten.... und ich kann mich auch nicht sattsehen an ihnen. Du hast mit deinen Fotos den Frühling wunderbar eingefangen.
    Liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Nadia,
    so schöne Frühlingsboten hast Du mitgebracht, so langsam zeigen sie sich auch bei uns.
    Heute Vormittag hat es die ganze Zeit geregnet und jetzt scheint ein wenig die Sonne.

    Das mit den Schnecken kannte ich schon, ist aber immer wieder interessant wie die Tiere über den kalten Winter kommen.

    ein schönes Wochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nadia,
    ich komme mal wieder nicht hinterher, die Woche war aber auch sowas von ausgefüllt.

    Jaaa, der Fühling kommt und wie, gestern habe ich wieder Flächen von Schneeglöckchen und Winterlingen gesehen.

    Dein Täschchen gefällt mir sehr sehr gut.

    Von wegen Tilda und so, ich hätte drei Tilda Bücher zu verkaufen, ganz neu, nie gebraucht und ich brauche sie auch nie wieder. Nur mal etwas genäht, das zeige ich aber gelegentlich mal.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schön deine Gartenpflanzen. Bei uns ist es noch nicht so weit...
    Aber am April / Mai kann ich dann hoffentlich das neue Grundstück weiter bepflanzen... rund um die Halle hab ich dann noch Blumenarreal ;-)
    Winterlinge und Märzenbecher will ich auch noch pflanzen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nadia,
    wunderschön, wie die Frühlingsvorboten sich in deinem Garten schon zeigen. Außer Schneeglöckchen gibt es bei mir noch keine Blümchen. Am Wochenende werde ich die ersten Bellies pflanzen. Es soll ja richtig schön werden :)!
    Die Taschen sind tol. Ich mag solch individuelle Taschen auch sehr. Leider kann ich nicht nähen.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nadja,
    schön daß du bei mir einen Kommentar hinterlassen hast, so konnte ich deinen Blog finden. Endlich blüht es im Garten wieder, Deine Schneeglöckchen sind wunderschön! Und so wie ich sehe ist dein Garten auch mitten auf dem Land.
    Liebe Grüße Arlene

    AntwortenLöschen
  17. Danke für deinen Lieben Kommentar bei mir! Ich würde mich freuen, wenn du diesen Post bei mir verlinken würdest, denn er gibt so schön den Frühlingsstart bei dir wieder!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  18. Gerade dein 12tel-Blick zeigt diesen Kontrast so schön - die weiße Decke ist fort. Dafür hat es jetzt diese feinen weißen Blüten! Die Märzenbecher liebe ich auch, aber dass sie in unserem Garten mal blühen, diesen Traum habe ich aufgegeben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein wunderschöner Post! Danke!
    Ich besuche Dich gerne wieder!
    Schön Dich über die Linkparty bei Loretta und Wolfgang gefunden zu haben!
    Susi

    meine Blogs:

    FROEBELSTERNCHEN
    ART-JOURNAL-JOURNEY-CHALLENGE
    MOO-MANIA & MORE -CHALLENGE

    AntwortenLöschen
  20. Bei deinem 12. Blick sieht man, was du für eine tolle Aussicht hast! Klasse, ich blicke dagegen nur auf das Nachbarhaus. Deine Schneeglöckchen sind ganz besonders - Galanthus elwesii vielleicht?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nadia,
    -40 Grad soll die Schnecke in ihrem verschlossenen Häuschen aushalten können? Ich bin sehr beeindruckt. Deine pflanzlichen Gartenbewohner gefallen mir auch sehr, sehr gut.
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen