Montag, 8. August 2016

Deko für den Garten

Mir gefällt es, den Garten mit besonderen Dekorationen zu versehen. Inspirationen dazu hole ich mir aus Zeitschriften, auf Blogs oder sehr gerne auch aus Büchern.
Die Idee, aus leeren Glasflaschen Windlichter herzustellen, habe ich in einer Zeitschrift entdeckt und bin begeistert davon.
 
Bei der Umsetzung der Idee hat sich dann gezeigt, dass sich die Investition in einen guten Glasschneider lohnt - wir mussten mehrere Flaschen leertrinken von der Glas-Sammelstelle holen (und einen etwas teureren Glasschneider aus dem Baumarkt), bis es geklappt hat.
Aber wenn man den Dreh mal raus hat, kann man fast nicht mehr aufhören. Es geht ganz einfach: Flasche mit dem Glasschneider auf der gewünschten Höhe rundum anritzen (dazu den Glasschneider auf einer festen Unterlage fixieren!) und die Flasche anschliessend abwechselnd in ein Gefäss mit kaltem bzw. heissem Wasser tauchen. Nach einigen Tauchgängen fällt das neue Windlicht ganz von alleine ab. :-) Vorsicht: Die Glaskanten sind messerscharf! Mit einem angefeuchteten, feinkörnigen Schleifpapier lassen sich diese glätten, so dass keine Verletzungsgefahr mehr besteht.

Zum Thema Garten-Deko möchte ich euch heute auch noch ein ganz tolles Buch vorstellen, welches mit der Verlag EMF zur Verfügung gestellt hat:


Egal ob für Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, dieses Buch enthält kreative Anregungen für jede Jahreszeit.
 
Bei vielen der vorgestellten Ideen wird das Schöne mit dem Nützlichen verbunden. Es gibt Anleitungen für eine originelle Bank aus Paletten (die ich zu gerne nachgebaut hätte - aber wohin damit? Vielleicht fällt mir irgendwann noch ein, wo unbedingt so eine Bank stehen muss), eine fröhlich bunte Tischdecke aus Tüchern, ein Outdoorteppich aus Plastiktüten, ein Balkon-Sichtschutz und vieles mehr.
 
Auch die Anleitung für ein Utensilo aus Wachstuch findet sich im Buch - und ein nach dieser Anleitung gearbeitetes Utensilo findet sich seit Kurzem in meinem Geräteraum und sorgt für Ordnung bei meinen kleinen Gartengeräten.
Utensilo im Buch
Zuvor habe ich die Sachen in einem Blecheimerchen aufbewahrt, aber mit dieser Unordnung ist nun Schluss. Dank des einfach nachzuarbeitenden Utensilos ist nun alles griffbereit und übersichtlich geordnet.
Utensilo in meinem Garten :-)
Nebst Praktischem gibt es auch viele Deko-Ideen, so etwa eine weihnachtliche Wimpelkette aus Draht, Windlichter aus Birkenrinde oder Ästen, ein herbstliches Fenster aus Ästen, ein Kranz aus Strohblumen (die ich eigentlich gar nicht toll finde, dir mir in diesem Kranz aber sehr gut gefallen) und vieles mehr.
 
Auch die Herstellung von Badeperlen und Kräutermischungen wird erklärt, so dass man für die in den zuvor selber hergestellten Pflanzgefässen gezogenen Kräuter und Blumen gleich eine Verwendungsmöglichkeit hat.
Natürlich gibt es viele Dinge, die man so oder zumindest ähnlich schon mal gesehen hat, aber dennoch kommt keine Langeweile auf. Ausserdem gibt es auch die eine oder andere wirklich neue (zumindest für mich) Anregung zu finden.
 
Jedes Projekt wird mit einer detaillierten Anleitung vorgestellt und es gibt Bilder von dem fertigen Stück sowie  Schritt-für-Schritt-Fotos, welche alle sehr ansprechend fotografiert sind.

Ich werde ganz bestimmt noch das eine oder andere Teil nacharbeiten - wie gesagt, die Paletten-Bank will mir einfach nicht aus dem Kopf...

Ach, und dann sind auch noch die Kissen aus den Shibori-Stoffen fertig geworden!
Eigentlich gehören sie auf die Terrassenstühle, fürs Fotografieren habe ich sie aber in den Garten genommen. Und da hat sich dann auch gleich gezeigt wie sinnvoll es ist, solche Kissenbezüge immer abnehmbar zu arbeiten, so dass man sie waschen kann. Weil nämlich ein kleiner Vogel... Ihr wisst, was ich meine. :-)

Welcher kleine Vogel es gewesen sein könnte, zeige ich euch in den nächsten Tagen.

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit!

Liebe Grüsse,
Nadia

Kommentare:

  1. Liebe Nadja,

    das Windlicht sieht wirklich richtig schön aus! So ein ähnliches möchte ich mir auch holen :)

    Love,
    Christina ♥
    cinapeh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadia,
    na an kleinen Vögeln dürfte es wohl in euren Garten zumindest nicht mangeln.
    Wie wohl wird sich Familie Piep im nächsten Jahr erst fühlen, nachdem du nun so liebevoll überall dekorierst...
    Selbst bin ich auch immer versucht, solche herrlichen Bilderbücher für Erwachsene zu kaufen und noch mehr zu basteln und zu dekorieren. Aber dann kommt in letzter Zeit immer öfter der Punkt, wo es in mir "nein" schreit, alles Dekokram zu viel wird und ich eigentlich reduzieren möchte.
    Dieses Lied fällt mir ein, das du bestimmt auch kennst?! "...eines Tages fällt dir auf, dass du 99% nicht brauchst... " Ach, seuftz, 2 Herzen schlagen in meiner Brust!
    Vorerst erfreue ich mich erstmal bei dir an all den schönen Dingen.
    Vielen Dank übrigens auch noch für deinen langen Kommentar zu den Vogeleltern. Wir erleben das hier auch immer so, mit den Amseln. Richtig heldenhaft verteidigen sie ihre Kleinen, gegen die fiesen Elstern (oder die hinterhältige Fr. Alltagsbunt, die immer Fotos macht, sobald sie sich mit dem Gelege allein fühlt ;o)
    Dir eine gute Woche.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Zu einem Garten gehören genau solche schönen Accessoires. Mit den Augen mopsen dürfte da wohl erlaubt sein. Den oberen Flaschenteil könnte man bestimmt auch noch sinnvoll verwenden ... da grübelt es doch gleich wieder;O)))
    Dir noch eine tolle Gartenzeit
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie schön, ich habe mal vor Jahren aus Glas ein Gewächshaus gemacht und
    dann irgendwie verbleiht, ich weiß aber heut enicht mehr wie das ging und
    es gibt das Teil auch nicht mehr.

    Aber sehr schöne Dinge sind es. Die Bücher vom EMF Verlag sind sehr sehr gut.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nadia,
    die Windlichter sind ja cool, sehen aus wie aus einer Strandbar. Klasse.
    Und das Buch finde ich super, das kommt direkt auf meine Wunschliste.
    Am Mittwoch stelle ich auch ein ganz tolles vor...
    Bis dahin ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadia,
    das ist ja eine tolle Idee. Gefallen mir, deine "Flaschenlichter" .
    Auch das Buch hört sich wieder interessant an.
    Liebste Grüße zu Dir
    Birthe

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nadia,

    das mit den Flaschen ist ja eine tolle verrückte Idee. Und schon wieder ein Floh im Ohr. Nicht der erste heute. Da wer ich mit wohl einen Glasschneider zulegen müssen...

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadia!
    Na da kann ich mich Doreen nur anschließen. Hab gerade beim Lesen schon überlegt, welcher Glascontainer immer so voll ist, dass die Flaschen daneben stehen *lach*
    Eine megatolle Geschenkidee!!!
    Soso, undichte Vögelchen, ja? Hm... Naja, so ein kleiner Schaden lässt sich ja beheben.
    Liebe Grüße zu Dir
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nadja,
    die tollen Windlichter sehen aus, als hättest du sie in einem coolen Laden erstanden.
    Die Idee ist super.
    Das Buch macht mich neugierig. Ich werde beim nächsten Besuch in der Buchhandlung auf jeden Fall danach Ausschau halten.

    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nadia!
    Sagenhafte Idee mit den Flaschböden als Windlicht.
    Sie ergeben eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre.
    Auch die Sitzkissen sind was ganz besonders dank deiner Kreativität.
    Ein tolles Buch voller Anregungen.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nadia
    Das ist wirklich eine tolle Idee. Die Windlichter sehen wunderschön aus. Ja, und das Buch habe ich mir auch gekauft ;o)
    Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüsst. Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nadia,
    die Windlichter aus Glasflaschen sind herrlich, das ist eine tolle Idee!
    Das Buch gefällt mir auch sehr, das werde ich mir mal genauer anschauen, danke für die tolle Präsentation!
    Dein Gartenutensilo ist klasse geworde!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Moin liebe Nadia,
    oha, mit Glasflaschen zu hantieren war bestimmt eine gefährliche Angelegenheit, oder? Hattest Du auch fein Schutzbekleidung angezogen?
    Aber das Ergebnis sieht toll aus!
    Toll sehen auch die Shibori-Kissen aus und der kleine Vogel ist ja frech, dass er einfach...
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    wünscht Lotte

    AntwortenLöschen
  14. Die Kissen gefallen mir richtig gut, besonders die rechten beiden! An solch eine Glasschneide Aktion würde ich mich wahrscheinlich nie trauen, da ist meine Angst vor dem Verletzen viel zu groß.
    Die Schrift auf den Windlichtern ist aber was ganz besonderes, deine Arbeit hat sich voll und ganz gelohnt !!!
    Liebe Grüße, Patricia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nadia!
    Deine Windlichter sehen klasse aus. Ich wusste gar nicht, dass man die so einfach abgeschnitten bekommt. Es gibt so viele tolle Flaschen, eine geniale Idee.
    Das Buch klingt sehr interessant.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Die sind ja wirklich toll geworden......
    Das muß ich unbedingt ausprobieren.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nadia,
    die Idee mit dem Glasschneider finde ich super! Danke für den Tipp auch mit dem Schmirgelpapier danach! Deine Deko ist toll geworden!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nadia, das ist ja eine fanatastische Idee mit den Flaschen. Und über so ein Geschenk freut sich bestimmt jeder, wenn man sich selbst davon trennen kann....
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Die Sitzkissen sind wirklich wunderbar geworden, liebe Nadia! Ich würde am liebsten auch sofort loslegen mit dem Färben.. aber das muss wohl bis nach den Sommerferien warten ;)) Und dieses hübsche kleine Windlicht gefällt mir auch sehr gut. Man bekommt Glasschneider im Baumarkt? Da muss ich das nächste Mal meine Augen aufhalten ;)) Vielen Dank für den schönen Buchtipp und Du magst keine Strohblumen? Ging mir genauso.. lächel! Bis mein Kleiner ins Basteln geraten ist ;)) Ganz liebe Feriengrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Nadia,
    ich schreib Dir hier nochmal zu Deiner Frage wegen der Sämereien ;O)
    Ich habe nur ein halbes Tütchen in die Schale gesät, da sie nicht sehr groß ist. Bei der Zinkwanne kommt es darauf an, wie groß sie ist und welche Blumen in den Samentütchen sind. Oft ist es besser, da lieber ein bsichen weniger Samen zu nehmen, damit alle Platz haben. Hier waren es kleinbleibende Sorten, von daher war es ok, aber, ein bischen weniger wäre auch gut gewesen, denk ich. Mittlerweile hab ich sie in einen größeren Topf umgesetzt, jetzt kommen sie nochmal richtig gut ;O)
    Wenn Du noch Fragen hast, kannst mir gern auch eine Mail schreiben *lächel*
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  21. Uiiii, sind die Windlichter schön. Mit dem Schriftzug und dem Firmenlogo wirkt das ganz toll. Da werde ich nun besser aufpassen, wenn ich Altglas für den Container einpacke, ob da nicht auch so ein dekoratives Teil darunter ist. Einen guten Glasschneider hat mein Mann, vielleicht habe ich ja Glück und mein geschickter Handwerker übernimmt auch das Köpfen und Schleifen….. *lach*. Danke für den schönen Tipp.

    Einen lieben Krauler schick ich auch an deine beiden Jägerinnen. War ganz schön baff, als ich das mit den Fledermausfangbemühungen gelesen habe *verdutzt schau*.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nadia,
    ganz herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich freue mich sehr, dass Du Dich für meine Posts interessierst und meiner Seite folgen wirst! Wunderbar!
    Auch Deine liebevolle Zustimmung zu meinem Post "Freude für ältere Menschen" hat mir sehr gut getan. Auch dafür ein herzliches "Danke"!
    Alles Liebe für Dich
    Heidi

    AntwortenLöschen
  23. PS ...und das Buch, welches Du hier vorgestellt hast - super!!! Das werde ich mir mit Sicherheit anschaffen!
    Nochmal - Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nadia,
    zauberhaft deine Windlichter! Sieht toll aus und ich mag es wenn man Sachen so toll recyceln kann!!!! Auch deine Sitzkissen sind der Hammer!!!!! So sommerlich frisch!
    Da ich mehrere Anfragen für die Anleitung der Baby-Finkli hatte, werde ich demnächst ein DIY in den Blog stellen! Ich hoffe das passt für dich :-)
    Hab noch einen wundervollen Restsonntag bei dem traumhaft schönen Wetter in eurem schönen Garten!
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Nadia,
    Du stellst ein wundervolles Buch vor, in dem es nur so von tollen und nützlichen Ideen 'wimmelt', ein herzliches Danke dafür ;-)))
    Die Windlichter bringen Gemütlichkeit ins Haus oder wenn es wieder wärmer wird, draußen auf der Terrasse. sie sind wunderschön und ich bin erstaunt, was man alles aus benutzten Gläsern machen kann. Du hast sehr viel handwerkliches Geschick!
    Das sieht man auch an den zauberhaften Kissen, so wunderbar in lila *schwärm*

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend mit viel Gemütlichkeit.
    Herzliche Gartengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Nadia,
    nach langer Zeit mußte ich an dich denken und suchte nach deinem Blog(hat ein bischen gedauert). Die Freude war groß als ich ihn entlich gefunden habe. Ich hoffe dir geht es gut und jetzt geh ich noch ein bischen bei dir schmökern, wie immer sind schon auf dem ersten Blick so schöne Dinge zu sehen.
    Liebe Grüße Ines (Lotte grüßt aus dem Garten).

    AntwortenLöschen