Montag, 20. Juni 2016

Was im Teich so los ist

Nachdem die kleinen Vögelchen jetzt nicht mehr für Fotos zur Verfügung stehen, bin ich auf meinen Miniteich ausgewichen. Dort tummeln sich nämlich ein paar Kaulquappen (und unfassbar viele Mückenlarven...).
Allerdings hat es sich als recht knifflig herausgestellt, von den kleinen Kerlchen halbwegs brauchbare Bilder zu knipsen. Denn sie sind sehr scheu und ergreifen sofort die Flucht wenn sie bemerken, dass sich da an der Wasseroberfläche etwas tut.
Klar, sie wollen ja zu Kröten heranwachsen und nicht frühzeitig als Vogelfutter oder dergleichen enden.
Die noch grössere Herausforderung waren aber die Spiegelungen auf dem Wasser. Viele Fotos waren unbrauchbar, weil man zwar die Kaulquappe mit viel gutem Willen noch irgendwo erahnen konnte, aber doch sehr stark von den Spiegelungen der Sträucher auf der Wasseroberfläche abgelenkt war.
Ich bin sehr gespannt, wie lange es noch dauern wird, bis ich das erste kleine Krötchen irgendwo an Land entdecke.
Mögt ihr eigentlich Frösche bzw. Kröten, oder ekelt ihr euch davor?

Nebst den Mini-Kröten (die ich übrigens süss finde) habe ich heute auch wieder einen Buchtipp für euch - dazu bleiben wir gleich in meinem Garten:
Die schönsten Pflanzen für Bienen & Hummeln
Autorin: Ursula Kopp
Verlag: Bassermann


Ein hübsches Büchlein, das ich kaum mehr aus der Hand legen konnte. Mir ist es wichtig, in meinem Garten Pflanzen zu haben, die Bienen und andere Insekten anlocken und mit Nahrung versorgen können.

Sterndolde
So haben es mir vor allem die Pflanzenporträts angetan, weil ich dort viele nützliche Infos finden konnte. Begeistert habe ich festgestellt, dass ein Grossteil der "schönsten Pflanzen für Bienen und Hummeln" bereits in meinem Garten zu finden ist.

Zu jeder Pflanze gibt es einen Hinweis betreffend Bienenfreundlichkeit, Nektar- und Pollengehalt, was sehr nützlich ist.
 

Überrascht war ich davon, dass die Christrose sowohl bezüglich Bienenfreundlichkeit als auch bezüglich Nektar- und Pollenehalt als nicht besonders ergiebig ausgezeichnet wird. Bisher habe ich immer gedacht, diese Pflanze sei so wertvoll für die Bienen - tja, man hat ganz offensichtlich nie ausgelernt! :-) Aber man muss sich natürlich auch fragen, was nebst der Christrose in den Wintermonaten sonst noch blüht. Mir fällt nicht viel ein. Und wer jetzt sagt, dass im Winter ja ohnehin keine Bienen unterwegs sind, dem muss ich widersprechen. Diese Bienen-Eisprinzessin habe ich an Heiligabend 2014 in meinem Garten gefunden.
Die Pflanzenporträts beinhalten jeweils ein Bild der entsprechenden Pflanze sowie Informationen über ihre Blütezeit und den bevorzugten Standort. Dazu gibt es immer noch einen Gartentipp, beispielsweise der Hinweis darauf, dass sich die Pflanze auch gut im Kübel pflegen lässt, dass sie sich stark vermehrt oder dass sie andere Pflanzen vor Krankheiten schützen kann.
 

Vor den Portraits, also quasi als Einführung ins Thema, erfährt der Leser Interessantes zum Thema Blumen und Bienen, beispielsweise dass man auch auf einem Balkon für eine Bienenweide sorgen kann, wie man Nisthilfen bereitstellt, dass Bienen nicht nur von Pollen und Nektar leben sondern auch Wasser benötigen und viel anderes mehr. 
 Ein nützliches kleines Büchlein, das Lust auf einen insektenfreundlichen Garten macht.

Roter Hartriegel


Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Liebe Grüsse,
Nadia


Kommentare:

  1. Hallo liebe Nadia,
    Deinen Garten würde ich zu gerne mal live durchstöbern! In Holland hatte ich die Krötengesänge dirket vorm Fenster und konnte bei deren Schlafliedern bestens Heja machen. Mein Männe findet sie allerdings nicht so gut, wegen der Lautstärke (hier in der Stadt auch schon wieder fast exotisch).
    Ja bei unseren leicht durcheinander geratenen Temperaturen, kommen auch die Tiere leicht aus dem Takt. Ich hatte schon einen Schmetterling im Januar im Arbeitszimmer und mehrere Marienkäfer im Tannenbaum.
    Du kennst Dich auch super aus, ich weiß oft nicht so genau was da gerade blüht. Vielleicht sollte ich mir mal eines der von Dir empfohlenen Bücher anschaffen.

    Lass s Dir gut gehen und genieße die schönen Tage die nun kommen sollen in Deinem
    Garten.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadia!
    Da ist ja ein richtig munteres Leben bei dir am Teich zugange... ☺
    Früher hab ich ja auch Frösche und Co gefangen und angefasst, aber heute würde ich das auf keinen Fall mehr machen.
    Doch ich beobachte das Treiben nach wie vor sehr gerne und finde auch das Quaken sehr nett und entspannend.
    Viele Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadia,
    nein, ich ekel mich nicht vor Fröschen, ich mag nur das Gequake nicht so gerne. Jedenfalls nicht nachts...
    Als Kind habe ich immer Kaulquappen gesammelt, aber nach einem Tag lagen sie immer tot im Wasser.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadia,
    vielen Dank für Deine lieben Worte im Drosselgarten , ich freue mich sehr über Dein Feedback und dass Dir die kleinen Häkelfreuden gefallen.
    Hach, so ergeht es mir auch... immer wenn ich durch den Garten gehe, sehe ich Deine
    Wiesenskabiosen, die schon viele grüne Blätter, aber noch keine Knospen haben.
    Vielleicht blühen Sie noch in diesem Jahr und wenn nicht, dann bestimmt im nächsten,
    sie sind ja winterhart, habe ich gelesen...
    Vor Fröschen und Co. habe ich keinen Ekel. Vom nahegelegenen Hammrich (typisch ostfriesische Landschaft, mehr darüber hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Hammrich )
    hören wir immer das Gequake und wir haben uns schon so daran gewöhnt, dass es auffällt, wenn mal nicht gequakt wird, denn dann haben die Frösche sich nichts mehr zu erzählen *lach*
    Toll finde ich auch Deine Buchvorstellung, nützlich und interessant und man lernt immer noch was dazu. Dankeschön dafür!

    Und nun wünsche ich Dir einen schönen Abend mit Wohlgefühl
    und schicke liebe Grüße mit.
    herzlichst Traudi


    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nadia!
    Oh das wird sicherlich supersüß wenn da überall kleine Miniprinzen herum hüpfen!Und auf das Gequake bin ich ja mal gespannt. Das war es dann mit lauen ruhigen Sommernächten :-)
    Nee, Spaß, wird sicher nicht so schlimm!
    Das ist eine wirklich schöne Abwechslung zu den Vögelchen!!!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nadia,
    zweiter Versuch, heute klappt es nicht so.... Kaulquappen haben wir früher auch immer geholt und dann beim Nachbarn in ein altes Miniaquarium gesetzt und beobachtet. Ich habe das total gern gemacht. Aber ich bin auch froh, dass meine Kinder diese Idee hatten. *g*
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein hübscher Anblick, diese kleinen und quirligen Kaulquappen.. ich mag sie sehr gerne.. immer wenn die Krötenwanderung bevorsteht, sind wir alle schon ganz aufgeregt, ob wir welche retten können ;)) allerdings findet mein Kleiner die Tiere einbissel ekelig - genau wie Würmer! Was für ein Glück, dass mein Großer immer noch mit von der Partie ist ;)) Deine Aufnahmen sind toll - ich bin schon auf die Fortschritte der Kleinen gespannt. Liebste Grüße, Nicole (die sich jetzt nochmal Deinen tollen Buchtipp anschaut!!)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Nadia,
    Du weißt ja das ich ein Fan von Teichen bin und selber einen habe. Ich sitze so oft es geht davor, schlürfe meinen Kaffee und schaue den Fröschen und Fischen zu. Hach ist das herrlich...
    Neulich habe ich sogar Leich mit ein paar Eier gesehen, die waren aber nach einer Woche wieder verschwunden. Vielleicht wurden sie von den Fischen aufgefressen. Bisher haben wir jedes Jahr Froschzuwachs gehabt, nach fünf Jahren habe ich im letzten August 22 gezählt.

    Bin gespannt ob Dein Froschbaby es schafft... würde mich freuen und dann gibt es jede Menge Fotos zu sehen :-)
    Das ist bestimmt eine Wildbiene, ich hab bei uns auch ab und an welche im Winter gesehen. Aber die haben bei den Temperaturen kaum eine Überlebenschance.
    Dein Buchtip finde ich Klasse, das könnte mir auch gefallen.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nadia,

    also mit Kröten und Fröschen kannst du mich echt jagen... denen kann ich nichts Schönes abgewinnen. Na und zum Glück hab ich ja auch schon meinen Froschkönig, so das all die anderen Frösche da draußen getrost ungeküsst von mir bleiben können :-)

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Nadia, wie schön, dass du neue Fotomodels gefunden hast ;-). Ich glaube dir gern, dass das Fotografieren dieser kleinen "Dingerchen" schwierig ist. Bin auch gespannt, wie schnell sie heranwachsen werden. Frösche sind mir allerdings lieber als Kröten. Wünsche dir einen schönen Abend (Fußballabend?) und schicke dir liebe Grüße.
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nadia,
    Kaulquappen hätte ich wohl auch sehr gern in meinem Teich. Da es aber ein Balkonteich im 1. Stock ist, wird es leider nie dazu kommen...
    Hoffentlich wirst du uns weiter fleißig mit Fotos über die Entwicklung versorgen?! Nein, ecklig finde ich Frösche und Kröten wirklich nicht. Dafür aber zum Unverständnis mancher Menschen Kellerasseln.
    Wenn es um mich herum summt und brummt mag ich das sehr und würde bestimmt viele meiner Pflanzen in deinem Buch entdecken können. Werde gleich mal im Netz genauer danach schauen.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  12. guten MOrgen, liebe Nadja,
    durch die liebe Nicole bin ich auf Deinen schönen Blog gestossen und es gefällt mir sehr hier! Wunderschöne Bidler zeigst Du, und als ich Shiva auf dem Bild an der Seite sah, da dachte ich, ich seh unser Mädchen *schmunzel* ...Katzen sind so wunderbar ...
    Ich komme gerne jetzt öfter und werde mich mal in Deine Verfolgerliste einreihen!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadia,
      da bin ich nochmal :O) Danke für Deinen lieben Gegenbesuch und herzlich Willkommen bei mir :O)
      Gerne nehme ich Dein Angebot an und würde mich, zu gegebener Zeit, über ein paar akeleinsamen freuen!
      Hab einen feinen Tag mit viel Sonnenschein, hier hat sie sich endlich mal herausgewagt :O)))
      ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

      Löschen
  13. Hallo Nadia.
    Danke für dein lieben Kommi. Da hast du recht, der Herbst ist eh viel schöner ;)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nadia,
    also mir ist der Frühling, der Herbst und der Winter sehr lieb. Wenn es nach mir ginge, brüchten wir keinen Sommer. Durchgehend 21 Grad würde mir reichen.
    Natürlich geht das nicht und es ist ja auch gut, dass wir nix am Wetter schrauben können.

    Frösche und Kröten, nun sie tun mir nix und ich schaue sie mir an. Aber anfassen neee, dabei ist das alles anerzogen. Kleine Kinder haben diesen Ekel nicht, den bringt man ihnen bei. Ich finde es schade. Aber man kann ja auch nicht alles anfassen. Ich würde auch nie ein Schlange anfassen, dabei sind die wohl gar nicht eklig. Ich schaue mir das an und das wars dann auch.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit den Erdbeeren, komme auch aber die Sahne lassen wir weg. :-))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nadia,
    ich finde die kleinen Frösche auch so süß. Die großen fasse ich mit bloßer Hand nicht an, aber ich finde sie trotzdem niedlich. Das Buch ist toll. Leider gibt es bei uns immer weniger Bienen.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nadia,
    da sind dir tolle Bilder gelungen. Ich mag Frösche und das gequake stört mich nicht. Früher hatten wir auch einen Teich im Garten. Inzwischen haben wir ihn nicht mehr, denn er war nicht mehr zu retten.Trübes Wasser, zu viele Pflanzen... Die Molche und Frösche haben wir damals rechtzeitig umgesetzt.
    Das Buch werd ich mir merken - hört sich interessant an.
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nadia,
    ich komm im Moment irgendwie nicht hinterher. Das Buch klingt echt gut! Mir geht es wie dir und staune oft, dass ich schon recht bienenfreundliche Blumen im Garten hab.
    Du hast mich nach meinen Häkelprojekten gefragt.
    Schau mal hier ... der Post ist zwar schon ein Weilchen her, aber da siehst du mehrere Projekte, mit denen ich beschäftigt bin :)
    http://trixistrauminsel.blogspot.de/2016/04/drei-groe-hakelprojekte.html
    Ganz lieben Gruß und einen gemütlichen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen