Mittwoch, 1. Juni 2016

Blick in die Kinderstube und 12tel-Blick Mai

Die kleinen Meisen in meinem letzten Post (es sind übrigens mindestens 9 Vogelbabys!) haben es euch angetan. Und deshalb freut es mich umso mehr, dass ich euch einen ganz besonderen Einblick in eine Vogel-Kinderstube gewähren kann. Herr und Frau Hausrotschwanz haben dieses Jahr ihr Nest nämlich so gebaut, dass ich ohne allzu grossen Aufwand fotografieren kann, was sich im Nestchen so tut.

Fünf perfekte kleine Eier hat Frau Hausrotschwanz gelegt.
Tagelang ist sie im Nestchen gesessen und hat die Eier gewärmt. Als sie dann eines Tages am Rand des Nestchens sass, habe ich mir gedacht dass die ersten Vogelkinder geschlüpft sind.
Also habe ich - als die Vogelmama kurz weg war - vorsichtig nachgeschaut. Vier der Kleinen waren schon geschlüpft, das fünfte arbeitete noch daran.
25. Mai 2016, 16.42 Uhr
Später am Abend war es dann geschafft, alle Vogelkinder waren da.
25. Mai 2016, 18.45 Uhr
Von da an habe ich jeden Tag ein Foto gemacht, und diese Bilder möchte ich euch zeigen. Es ist beeindruckend, wie schnell sich die Vögelchen entwickeln!

26. Mai 2016, 19.35 Uhr:
27. Mai 2016, 20.19 Uhr:

Tags darauf, am 28. Mai 2016, war's dann schon schwierig, das Nestchen von oben zu fotografieren.

Die Vögelchen reckten sich - in der Hoffnung auf Futter - nach der Kamera. Da ich kein Risiko eingehen wollte, habe ich ab sofort nur noch von vorne bzw. von der Seite fotografiert.
28.5.2016, 14.30 Uhr
29. Mai 2016, 11.35 Uhr:

30. Mai 2016, 17.50 Uhr:

31. Mai 2016, 17.25 Uhr:

Fortsetzung folgt... :-)

Ausserdem ist heute schon wieder Zeit für den 12tel-Blick. So sieht es momentan bei uns aus, wenn man (abends) aus dem Wohnzimmerfenster blickt:

Und hier zum Vergleich nochmals die vier Monate zuvor:
Das Grün des Waldes ist satter geworden, es wirkt schon richtig sommerlich.

Für den Juni hoffe ich, die Kühe auf das Bild zu bekommen, die nun wieder täglich (leider nur am Morgen) auf der Weide sind.

Habt einen schönen Tag!

Liebe Grüsse,
Nadia

Verlinkt bei Tabeas 12tel-Blick

Kommentare:

  1. Liebe Nadia
    Was hast du für ein Glück. Da beneide ich dich richtig um die Einblicke in die Kinderstube von Familie Hausrotschwanz ;)) Wahnsinn wie schnell die Kleinen wachsen. Grossartige Bilder!
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nadia!
    Sensationell so eine nette kleine Vogelfamilie. Das ist schon was ganz Besonderes, wenn man daran teilhaben darf. Beeindruckende Bilder sind das.
    Auch was deine wunderschöne Umgebung betrifft.
    Viele Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadja,
    was für ein wunderbarer Post. Zu sehen, wie schnell sich die kleinen Vögelchen entwickeln, ist faszinierend. Auf dem letzten Foto haben sie sogar schon die Augen auf :-) So süß!
    Vielen Dank für die tollen Fotos!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Die kleinen Vogelbabys scheinen ja nur aus einem Schnabel zu bestehen...sie haben ja nicht viel Zeit zum wachsen, da muss alles schnell gehen. Wir haben hier auch Hausrotschwänzchen beobachtet...ein Nest hat allerdings Frau Kohlmeise gebaut.
    Schön, dein 12tel Blick in die Natur.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn wie schnell die wachsen! Und so niedlich! Also bald. Im Moment sehn sie eher eklig aus, ähm. Aber ist ja bei kleinen Katzen auch so ;)
    Bin gespannt auf weitere Bilder und hoffe, das unsere kleinen Kohlmeisen (die ich leider nicht fotografieren kann) ihr ersten Flugversuche unbehelligt vom Kater überstehen!!!
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  6. Was schauen die kleinen Piepmätze lieb aus, Nadja! Wie sie in kürzester Zeit ihre Schnäbelchen aufreißen und nach Futter verlangen.. allerliebst!! Die gelben Schnäbel sehen aus wie kleine Blütenkelche.. hach!! Ich könnte stundenlang Deine Bilder betrachten. Alles Liebe, Nicole (die ganz erstaunt ist. Es gab letzte Woche schon einen Post.. tsss.. da muss ich doch gleich mal gucken!!)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nadia,
    herrlich, deine Fotos, die Einblicke in das nest gewähren. beeindruckt, wie schnell sich die Vogelbabies entwickeln. Dein 12tel-Blick gefällt mir ganz besonders. Die Wiese verändert sich so deutlich - diesmal ist schon alles in saftigem Grün.
    Ich bin schon auf deine nächsten Kinderstuben- und Blicke-Fotos gespannt.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  8. Ach ich finde es auch immer herrlich, wenn man dabei sein kann, wie die Lütten flücke werden. Sonst sind es bei mir Grauschnäpper, aber in diesem Jahr könnte es das erste Mal mit Schwalben klappen.
    Gespannte Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Naia,
    ich finde es immer sehr spannend und toll wenn man die Piepmätze beim groß werden beobachten kann. Wahnsinn wie sie ihre Schnäbel aufreißen und nach Futter rufen. Du hast eine wunderschöne Fotoserie gemacht!

    Bei Deinem Monatsbild hat sich auch so einiges geändert, schön grün ist es jetzt.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Ich will dir immer kOmmentare schreiben und dann vergesse ich es oder werde weggerufen und heute klappt es.
    Zauberhaft sind die kleinen Vögelchen Dein Blick hat ist - wie bei mir auch - grüner und voller geworden.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nadia,
    das sind ja Wahnsinnsbilder.
    Diese großen gelben Schnäbel, die sich Dir entgegenstrecken, super.
    Aber auch die kleinen rosa Eier fand ich schon toll.
    Nun bin ich gespannt, wie es weiter geht.
    Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Wie witzig liebe Nadia, ich habe heute auch unser Vogelnest bewundert....
    Allerdings sind die Vögelchen noch nicht geschlüpft....
    Ich bin gespannt wann wir so kleine Vögelchen im Nest haben.
    Geniale Bilder.....
    Hast du die neusten Bienenbilder von meinem Mann schon gesehen....
    Wir haben gerade geerntet, ungefähr 125 Kilo....
    Jetzt wird ordentlich gerührt....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nadia!
    Das sind ja absolut köstliche Bilder! Das sieht ja aus, als wolle der kleine Piepmatz die Kamera und Dich verschlingen!
    Ich dachte immer, dass meine Fotos schon der Burner waren, aber die sind ja Oberklasse!!!!
    Liebe Grüße und viel Spaß weiterhin!!!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nadia,
    Was für herrliche Fotos Du da geschossen hast.
    Die Vogelkinder sind herzallerliebst * ggg*
    Eine sehr schöne Idee von Dir, Kompliment.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nadia,
    uui, die kleinen Piepmätze haben ja einen Hunger.
    Toll, dass du so weit ran gekommen bist und uns teilhaben lässt.
    Ist spannend, den kleinen zuzusehen.
    Schön auch dein 12teö Blick.
    Das Grün ist jetzt so schön satt und tief.
    Ich find das so beruhigend.
    Das könnt ich mir stundenlang ansehen.
    Ein schönes Wochenende für dich, Jana

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nadia, tolle Bilder. Die Vögelchen entwickeln sich wirklich rasant, wenn man sich die Bilder ansieht. Hier bei uns haben es die Vögel wegen der vielen Katzen ziemlich schwer.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen