Montag, 29. Februar 2016

Nur ein winziges Stück die Welt retten...

...Vielleicht gelingt uns das in unseren Gärten, in denen Blumen wachsen, auf denen sich Bienen und Schmetterlinge zuhause fühlen.
Kleiner Fuchs auf Wiesenskabiose
Diese schönen Worte hat Sigrun auf eine Karte geschrieben, die ihre Stockrosensamen (im wunderschön gestalteten Tütchen) zu mir begleitet hat. (Nochmals ganz herzlichen Dank, liebe Sigrun!)
Weil viele winzige Stückchen irgendwann ein grosses Stück ergeben, möchte ich diese schöne Idee weiterführen und heute hier ebenfalls Samen anbieten.
Brauner Waldvogel auf Echinacea
Schliesslich wird es jetzt ja langsam Zeit, an die kommenden Sommermonate zu denken und die Pflanzen auszusäen.
Biene in Stockrosenblüte

Von den folgenden Pflanzen kann ich euch Samen anbieten:

  • Sonnenauge
  • Wiesenskabiose
  • Kosmee
  • Überraschung, weil mir unbekannt (aber aus dem Garten einer Imkerin)
  • Stockrosen - nicht die von Sigrun, sondern aus meinem eigenen Garten ;-)
  • Mohn rosa
  • Mohn gemischt
  • Silberling (wird besonders gerne von Schmetterlingen aufgesucht)
  • Echinacea "Green Jewel"
  • Spinnenblume
  • Jungfer im Grünen
 Wer Interesse hat, schreibt mir am besten eine Mail: nadias-cottage@gmx.ch.
Hummel auf Echinacea - aber die Pollen hat sie von einer anderen Blüte mitgebracht.
Wenn ich mir die Bilder von Schmetterlingen, Bienen und Hummeln anschaue, wird mir richtig warm ums Herz. Vor allem die Hummel mit ihrem Pelzchen möchte man am liebsten umarmen und drücken - wenn sie denn gross genug dazu wäre und solche Sympathiebekundungen schätzen würde. :-)

Ich denke man kann sagen es ist ein grosses Glück, diese Tierchen in unseren Gärten beobachten zu dürfen.
Biene im Anflug auf Kirschblüte
Zum Thema Glück hat mir der Heyne Verlag ein richtig tolles Buch zur Verfügung gestellt:
Finde dein Glück - Was im Leben wirklich zählt
Von Florian Langenscheidt und André Schulz

Ein Buch das mehr Leerzeilen als Text enthält, denn schliesslich soll man es ja selber ausfüllen und so den Weg zum eigenen Glück finden.
Im ersten Moment könnte man denken: "Na ja..." - aber das Buch hat definitiv etwas. Die Fragen sind geschickt gestellt, regen zum Nachdenken an und dazu, sich Gedanken darüber zu machen, was im Leben wirklich wichtig ist.
Biene auf Traubenhyazinthe
Die von den Autoren gestellten Fragen sind nach verschiedenen Themen gegliedert, zum Beispiel gibt es Fragen "Zum Aufwärmen", zu "Lebensplänen", zum "Geben und Nehmen", zu "Körper, Geist und Seele", zum "Lebenssinn" und zu vielem mehr.
In jedem dieser Kapitel gibt es viele Fragen, die beantwortet werden wollen. Gerade beschäftige ich mich mit dieser Frage: Wenn jeder Tag ab morgen eine Stunde weniger hätte, worauf könnte ich ohne Probleme verzichten? Zu einer zufriedenstellenden Antwort bin ich noch nicht gekommen, wohl aber zur Erkenntnis, dass ich keine Zeit verplempere. Und das ist auch schon mal schön. :-)
Zitronenfalter auf Primel
Ich finde das Buch etwas ganz Besonderes, weil es eben nicht ein herkömmlicher Ratgeber im Stil von "Wenn Sie glücklich werden wollen, müssen Sie nur..." oder "Sie können einzufriedeneres Leben führen, wenn Sie einfach..." ist. Tipps und Anleitungen zum Glücklichsein oder eben Hinweise darauf, was im Leben wichtig ist, sucht man vergeblich. Klar - das kann man ja auch nicht verallgemeinern und Glück ist für jeden etwas anderes, etwas ganz Persönliches.
Man muss selber arbeiten, in sich hinein horchen, überlegen, eigene Gedanken anstellen. Die von den Autoren gestellten Fragen helfen dabei und können als Wegweiser zum eigenen, ganz persönlichen Glück angesehen werden. Ganz sicher helfen sie dabei herauszufinden, was einem im Leben wichtig ist.
Biene auf Hasel

So habe ich dieses Buch auch schon an zwei Freundinnen verschenkt, und bei beiden ist es super angekommen.
Es regt an, über das eigene Leben nachzudenken und vielleicht das eine oder andere zu ändern, damit man noch ein bisschen glücklicher werden kann.
Biene in Krokusblüte
Und damit verabschiede ich mich für heute von euch. Habt einen guten Wochenstart!

Herzliche Grüsse,
Nadia

P.S.: Mit meinen Bienen-, Hummel- und Schmetterlingsfotos mache ich heute endlich wieder einmal bei Brittas Makromontag mit, und das Buch geht zu Nicoles "Buch und mehr".

Kommentare:

  1. Hallo liebe Nadia,
    Deine Aufnahmen machen Lust auf Sommer. Ach, wie freue ich mich schon wieder auf das Gesumme dieser kleinen Pelztierchen.
    Und auch das Buch hört sich gut an, vielen Dank fürs Verlinken.
    Ich habe ja schon Blumensamen von Dir bekommen, die warten hier aufs Einpflanzen.
    Hab einen schöne Montag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. So tolle Bilder - wie die pelzigen Tierchen in der Blüte baden ♥ Super schön!
    Ich habe übrigens auch so ein Buch über die Liebe, das man selber ausfüllen darf/soll und ich freu mich jetzt schon, wenn ich es mit 80 lesen werde :)
    Schöne Woche du Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Wahre Schätze zeigst du und wundervolle Makros dazu!
    Einfach schön!
    Liebe MaMo Grüße zu dir sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. wonderful insect shots! have a beautiful week! <3

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hast du ja eine Frage gestellt. Auf was würde ich verzichten? Auf den blog, auf FB, ich denke darüber nach.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre aber schade, für mich bedeutet es Glück, bei dir lesen zu dürfen...:-)) LG Sigrun

      Löschen
  6. Liebe Nadia!
    Oh da ist ja die Vorfreude schon programmiert wenn man deine hinreißenden Bilder betrachtet :-)
    Ich sehe vor meinem geistigen Auge schon eine herrliche Blumenwiese und höre ein leise surren und brummen. Herrlich!
    Viele liebe Grüße SUSANNE

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nadia,
    was für Wunder der Natur, du da fotografiert hast! Ich bin begeistert von deinen Bildern und kann es kaum noch erwarten sie alle in meinem Garten begrüssen zu dürfen!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Sammlung liebe Nadia. Das Kirschblüten Foto ist wunderschön! Liebe Grüsse Tamara

    AntwortenLöschen
  9. Toll deine Samenbriefchen! Die Fotos sind großartig

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nadia,
    einen wunderschönen Post hast Du da geschrieben und es gibt bestimmt viele Dinge, auf die wir verzichten könnten. Ich habe auch viele Pflanzen im garten, die von den summenden und brummenden Tierchchen gerne aufgesucht werden. Auch Schmetterlinge müssen in meinem Garten nicht gesucht werden. Als Anregung wrde ich echt mal die Idee die Samen zu sammeln und anschließend zu verteilen mit nehmen
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nadia,
    wunderschön deine Bildchen.....
    Vorallem die Bienenbilder.....das liegt wohl daran das mein Mann Imker ist....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nadia!
    Das sind aber wirklich wunderschöne Flattermännerbilder! Ich mag Hummeln auch so gerne, wie so lustig pummelig durch die Lüfte knattern. Leider habe ich keinen Garten, sonst würde ich wohl sofort hier schreien, aber ich tu mit meinen Kübeln auf dem Balkon, was ich kann, nur Aussamen hat da bislang noch nicht geklappt. Aber nicht schlimm!
    Und ja, das Glück liegt in einem selbst, bis dahin ist es aber für die meisten ein sehr langer Weg :-)
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nadja,
    das sind so hübsche Aufnahmen von Bienchen, Hummel & co.
    Bald werden sie uns wieder erfreuen.
    Wie schön, dass du noch einmal Samen vergibst.
    Ich bin das letzte Mal leider nicht dran geblieben.
    Ich würde mich z.B. über "Green Jewel" und Jungfer im Grünen freuen und lass
    mir auch einen kleinen Tausch einfallen.
    Ich freu mich schon so auf die Blüten, aber leider gab es letzte Nacht 10cm Schnee und Schneglöckchen und Krokusse sind nicht mehr zu sehen.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nadja,
    vielen Dank für diesen wunderschönen Post....und mit ganz tollen Fotos hast du ihn ausgestattet. Bisher sind mir zwar auch ganz gute Schmetterlingsfotos gelungen. Bei den Bienen und Hummeln war ich oft enttäuscht. Nun habe ich ein neues Objektiv zum Üben für den folgenden Sommer..da freu ich mich schon drauf.
    Toll, dass du die Samentauschidee weitergibst....deine genähten Tütchen sind so schön. Für mich war es ein ganz besonderes Glück, dass sich die vielen neuen Samen bei mir eingefunden haben.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Das zweite Bild der Christrose ist absolut bezaubernd, liebe Nadia! Man könnte es sich rahmen lassen.. es leuchtet so schön von innen heraus! Wunderschöne Samentütchen hast Du bereit gestellt.. hach.. aber wenn ich so an unseren Zoll denke.. dann lasse ich es diesmal wohl besser ;)) Ganz, ganz liebe Grüße und eine herzliche Umarmung, Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nadja,
    das sind wundervolle Bilder. Ich finde es auch wichtig, für die ganzen kleinen und klitzekleinen Tiere und auch Insekten, ein Refugium in Form eines Gartens zu bieten. Unsere Nachbarn haben mittlerweile fünf Bienenvölker, die auch bei uns emsig sammeln. Ich finde das richtig toll und die Bienen stören nicht im Geringsten.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen