Montag, 27. April 2015

Kirschblütenhimmel

Endlich, endlich ist es soweit: Unser Kirschbaum blüht. Klar, dass die erste vollständig geöffnete Blüte als Makro-Motiv dient.
Den Baum in voller Blüte zu sehen, ist jedes Jahr wieder eine Freude.
Schön, dass er es rechtzeitig zum 12tel-Blick bei Tabea geschafft hat, sein weisses Kleid überzuziehen!

Zur Erinnerung hier nochmals das Bild vom vergangenen Monat:

Allerdings ist der Baum schon sehr alt und zeigt gewisse Anzeichen dafür, dass auch das Leben eines Baumes leider nicht unendlich ist. Umso mehr geniessen wir also den Anblick der Blüten, ihren Duft und das Eintreffen der Bienen.
Zuerst waren nur ganz wenige da, man hat ihr Summen kaum gehört. Aber dann, am nächsten Tag, sind die Kundschafterinnen zusammen mit ihren Schwestern zurückgekehrt und alles war so, wie es sein muss: Strahlend blauer Himmel, weisse, duftende Blütenwolken und das schönste Geräusch, das es im Frühling gibt: Bienengesumme.

 
Doch halt, es gibt noch ein Geräusch, ohne das ein Frühling kein richtiger Frühling wäre:  Vogelgezwitscher.
Die Kohlmeisen haben den letzten alten Nistkasten im Kirschbaum bezogen. Die anderen alten, nicht katzensicheren Kästen haben wir durch neue ersetzt. Zwar werden die neuen auch angenommen, aber offenbar gibt es auch unter Meisen solche, die den Charme alter Häuschen zu schätzen wissen! :-)
Einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüsse,
Nadia

verlinkt bei
MakroMontag
MacroMonday
I Heart Macro

Montag, 20. April 2015

Love is in the air

Beim Durchschauen meiner "alten" Fotos habe ich kürzlich dieses hier entdeckt, das ich euch nicht vorenthalten will.
Entstanden ist es voriges Jahr, als unser Kirsch- und Zwetschgenbaum von Blattläusen heimgesucht wurden. Gerade als ich ernsthaft in Betracht gezogen hatte, etwas gegen die Läuseplage zu spritzen, sind die Marienkäferchen eingetroffen und haben sich effizient und tier- und umweltfreundlich um das Problem gekümmert.

Hoffentlich sind sie auch dieses Jahr wieder in meinem Garten zu Gast.

verlinkt bei
Makro Montag
MacroMonday
I Heart Macro

Samstag, 18. April 2015

In Heaven

Bei der lieben Nicole bin ich auf das Projekt "In Heaven" von Katja aufmerksam geworden.

Da ich den Wolkenhimmel gerne und oft fotografiere, möchte ich mitmachen und hier ab und zu einige von meinen Bildern zeigen. Den Anfang mache ich mit einem Foto vom vergangenen Sommer, wo sich über uns ein sehr beeindruckendes Gewitter zusammengebraut hat.
Ich mag solche Stimmungen sehr gerne, obwohl diese Wolkendecke schon ziemlich extrem und fast ein bisschen "erdrückend" war.

Ein schönes Wochenende, hoffentlich mit viel Sonne und etwas Wolken! :-)

Liebe Grüsse,
Nadia

verlinkt bei
In Heaven


Freitag, 17. April 2015

Ich hab da was...

...das ich tauschen möchte! :-)

Endlich kann ich wieder einmal bei Petras Tauschfreitag mitmachen. Heute habe ich Topflappen dabei, die ein neues Zuhause suchen.
 
Natürlich verziert mit Blümchen.
 
Tauschen würde ich am liebsten gegen Stoffstückchen für meine Decke (15 x 15 cm, in Rosa und Weiss), aber natürlich nehme ich gerne auch andere Vorschläge entgegen. Schreibt mir am einfachsten eine Mail (nadias-cottage@gmx.ch).
 
Ich freue mich auf Tauschangebote und wünsche euch allen einen schönen Freitag!

Liebe Grüsse,
Nadia

Mittwoch, 15. April 2015

Gänseblümchen

Ein Gänseblümchen liebte sehr
ein zweites gegenüber,
drum rief's: "Ich schicke mit 'nem Gruss
dir eine Biene 'rüber!"
Da rief das andere: Du weisst,
ich lieb dich nicht minder,
doch mit der Biene, das lass sein,
sonst kriegen wir noch Kinder!"
(Heinz Erhardt)

Sind sie nicht einfach zauberhaft, die Gänseblümchen? Ich mag sie sehr gerne. Sie sind schön anzuschauen, blühen fast rund ums Jahr, stellen so gut wie keine Ansprüche und unterdrücken mit ihren dichten Blattrosetten den Wuchs von unerwünschten anderen Pflanzen.

Sogar (oder gerade mit) kleinen Schönheitsfehlern sind sie hübsch. Hier blinzelt der blaue Frühlingshimmel durch ein Löchlein im Blütenblatt.
Wusstet ihr übrigens, dass man das ganze Jahr vor Krankheiten verschont bleiben soll, wenn man die ersten drei Gänseblümchenblüten des Jahres mit dem Mund pflückt und isst? ;-) Einen Versuch wäre es vielleicht mal wert.

Sicher ist aber: Wenn man sieben Blüten auf einmal mit seinem Fuss bedecken kann, ist der Frühling da. Das kann ich bestätigen, und man braucht nicht einmal grosse Füsse dazu! :-)
Euch allen einen schönen Frühlingstag.

Liebe Grüsse,
Nadia

verlinkt bei:
MakroMontag
MacroMonday
I Heart Macro


Freitag, 10. April 2015

Blütenkranz

Vor einiger Zeit habe ich bei der lieben Ursula einen tollen Blütenkranz gesehen, der mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist. Nun habe ich mir selber einen solchen Kranz angefertigt.
Es geht ganz einfach. Alles, was ihr dazu braucht, seht ihr hier:
Einen Styroporkranz, eine Ahle und Stoff. Aus dem Stoff schneidet oder reisst ihr kleine Quadrate (ich habe meine ca 5 x 5 cm gross gemacht). Diese Quadrate befestigt ihr mit Hilfe der Ahle im Styroporkranz. Eine Befestigung mit Kleber oder dergleichen ist nicht nötig, die "Blüten" halten von alleine. Es geht ganz leicht, macht Spass und das Ergebnis ist toll (finde ich).
Nun muss ich nur noch entscheiden, wo der Kranz seinen Platz findet.
Im Moment hängt er an unserem Wohnzimmerreh. :-)
Ich glaube, den einen oder anderen Kranz werde ich noch anfertigen, denn ich habe noch so wahnsinnig viel von dem weissen Stoff... Und so ein Blütenkranz macht sich ja überall gut und ist auch ein schönes Geschenk!

Habt ein schönes Wochenende - das Wetter soll ja recht gut werden, der Frühling ist da! Das spüren auch die Hühner meiner Nachbarin, wie man sehen kann (man beachte den schmachtenden Blick der beiden Hühner rechts im Bild in Richtung des Hahns!). :-)
Liebe Grüsse,
Nadia

verlinkt bei art.of.66

Mittwoch, 8. April 2015

Osterwichteln

Zum ersten Mal habe ich bei einem Wichteln mitgemacht - aber sicher nicht zum letzten Mal. :-)

Zuerst ganz herzlichen Dank an Nicole, die alles organisiert hat. Danke! Es hat wirklich Freude gemacht, dabei zu sein.

Mein Wichtelpäckchen ist schon einige Zeit vor Ostern bei mir eingetroffen und ich habe es gut verstaut, so dass ich nicht immer daran erinnert wurde - schliesslich durfte es ja erst an Ostern geöffnet werden.

Mein Wichtel war Mirjam von Zaubersterne. Bisher kannte ich ihren Blog noch nicht, aber es lohnt sich auf jeden Fall, bei ihr vorbeizuschauen.

Mirjam hat mit Ihren Geschenken voll ins Schwarze getroffen. Im Päckchen waren nämlich drei Schmetterlings-Ostereier (wahrscheinlich selbst gemacht, oder, Mirjam?). Sie passen so perfekt zu meinen schon vorhandenen Ostereiern, dass man meinen könnte, Mirjam hätte sich vor dem Wichteln heimlich bei mir daheim umgeschaut... :-)

Ausserdem war ein herziges rosa Häschen im Paket. Nun habe ich zwar kein schwarzes Schaf, aber dafür einen rosa Hasen inmitten der weissen Häschenschar. Auch nicht schlecht, und die weissen Hasen gucken ganz erstaunt (der rosarote aber auch ein bisschen)! :-)
Und last but not least lagen drei superschöne Dekoklammern im Päckchen.
Die Sachen sind alle ganz nach meinem Geschmack und ich freue mich so darüber. Ganz herzlichen Dank, liebe Mirjam!

Weitere Wichtel-Überraschungen könnt ihr bei Nicole bewundern.

Liebe Grüsse,
Nadia

Ach übrigens, damit das auch mal gesagt ist:
:-)))

Dienstag, 7. April 2015

Häkeldecke - Zwischenstand März 2015

Zugegeben "Zwischenstand März 2015" ist nicht ganz die Wahrheit, es sollte heissen "Zwischenstand Anfang April 2015"... Über die Ostertage habe ich nämlich viel Zeit mit damit verbracht, Wollreste zu verhäkeln - was hätte man bei dem Wetter auch sonst machen sollen? Und: Mein eigentliches Häkeldeckenprojekt, also dieses hier:
ruht momentan.

Insgesamt habe ich drei Häkeldecken in Arbeit (oder genauergesagt vier, wovon aber "nur" drei Granny-Decken sind), und die Schneeflöckchen-Grannys der Wollreste-Decke sind mir so gut von der Nadel gegangen, dass ich die Gunst der Stunde (und das schlechte Wetter) genutzt habe. Am Ostersonntag waren dann meine Wollreste aufgebraucht und mein Granny-Becken voll.
 Zum Überquellen voll.
Nun muss ich schauen, wie ich die Grannys sortieren will, damit sich ein gutes Gesamtbild ergibt. Zusammenhäkeln werde ich die Teile mit lila Wolle (von der habe ich noch viel...), und auch der Rand wird lila werden.
Die Decke wird nicht gross, nur ungefähr 120 x 90 cm, aber um sich die Beine zu wärmen, reicht das aus. Sie soll ein Weihnachtsgeschenk für eine Freundin werden, die nichts davon ahnt. :-)

Auf den allerletzten Drücker werde ich nun meinen Häkeldecken-Zwischenstand bei Bella verlinken.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die kurze Woche.

Liebe Grüsse,
Nadia

P.S.: Weil ich die Schneeflöckchen mittlerweile schon fast im Schlaf häkeln kann, werde ich gleich damit weitermachen und die für mich bestimmte Schneeflöckchendecke beenden, bevor ich mich wieder ans eigentliche Häkelprojekt 2015 mache. :-)