Freitag, 23. Januar 2015

Weiss, grau und ein bisschen bunt

Gestern war bei uns ein richtig grauer Tag, an dem es die Sonne nie durch den Hochnebel geschafft hat. Macht aber nichts (zumindest mir nicht). Am Nachmittag habe ich nämlich eine Runde durch den Garten gedreht und war, das muss ich zugeben, einigermassen überrascht zu sehen, dass sich im Vergleich zu letzter Woche schon wieder etwas getan hat.

Zum Beispiel streckt hier etwas die ersten Blättchen durch den Schnee. Leider vergesse ich immer, was ich im Herbst wo gepflanzt habe, aber ich glaube, das könnten Wildtulpen sein.
So üppig wie letztes Jahr wir die Christrose vermutlich nicht blühen, aber trotzdem freue ich mich über sie.
Krokusse lassen ihre Blättchen sehen...
...und überall Schneeglöckchen! :-)
Irgendwie finde ich, dass zwischen ihnen...
..und den Tulpen, die ich gestern gekauft habe...
...eine gewisse Ähnlichkeit besteht. Findet ihr nicht auch? :-)

Bei den Tulpen ist es natürlich nicht geblieben, auch eine Hyazinthe (na ja, genau genommen vier Hyazinthen) haben mich nach Hause begleitet. Wenn sie verblüht sind, werde ich sie in den Garten pflanzen, wo sie mir dann jedes Jahr im Frühling wieder Freude bereiten.
Bei der Zaubernuss habe ich natürlich auch noch einen kurzen Foto-Halt eingelegt. Die Blüten haben sich farblich verändert. Das Rot finde ich ja noch schön.
Aber vom Gelb bin ich ehrlich gesagt nur mässig begeistert. Gelb ist so gar nicht meine Farbe.
Tja, ändern kann ich es nicht, und ich freue mich jetzt halt einfach, dass überhaupt etwas im Garten blüht. Ist ja nicht selbstverständlich in dieser Jahreszeit.

Verabschieden will ich mich heute von euch mit einem Bild das zeigt, wie nahe Neuanfang und Vergänglichkeit beieinander liegen - im wahrsten Sinne des Wortes. Die Szene ist nicht arrangiert, ich habe sie wirklich genau so in meinem Garten vorgefunden.


Habt ein schönes Wochenende!

Liebe Grüsse,
Nadia





Kommentare:

  1. Liebe Nadia!
    Hui, bei dir sprießt es ja überall schon....
    Du Glückliche!
    Bei mir ist tiefste Eiszeit und daher alles unter dem kalten weiß versteckt.
    Heute war es auf der Straße spiegelglatt und es wird seit zwei Tagen auch gar nicht so richtig Tag. Eine richtig düstere Stimmung hier!
    Aber ich werde einfach mal einen Besuch bei unserem Gärtner machen und etwas Farbe ins Heim holen.
    Viele liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Vielen herzlichen Dank für die schönen Bilder. Doch doch, die "gelbe" Zaubernuss ist auch schön. Ist die nicht vielleicht goldig? :))

    Das letzte Bild - wunderwunderbar! So ist das Leben:)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nadia,
    Danke für den lieben Kommentar.
    Dein Garten ist schon früh dran, bei uns im Garten ist
    noch nix zusehen.
    Bin ich auch ganz froh, denn es wird er Schnee noch kommen.
    Oder auch noch richtig kalte Nächte.
    Meine Christrose blüht in diesem Jahr sehr schön.
    Habe noch keine Fotos gemacht, muß ich noch
    nachholen.
    Dir ein schönes Wochenende, Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadja,
    ich habe eine gelbe Zaubernuss und dieses Jahr hat sie irgendwie nicht viele Blüten oder kommen die vielleicht noch?
    Leere Schnecken habe ich bei mir übrigens auch gefunden, allerdings lagen die neben Nacktschnecken. Die sind *hust* versehentlich in die Biotonne gefallen.
    Deine Tulpen haben tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit mit den Schneeglöckchen. Sehr hübsch :-)
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nadia!
    Das habe ich neulich auch bemerkt, als ich mal im Garten war. Da sprießt schon so einiges. Ich freu mich drauf!
    Hab ein schönes Wochenende,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Nadia,
    ich muss gestehen ich bin derzeit wenig im Garten. Heute habe ich es tatsächlich geschafft das Vogelfutter aufzufüllen damit die armen Vögel wenn es ab morgen wieder schneien soll was zu futtern finden.
    Aber bei Dir im Garten sieht es schon sehr lebendig aus. Und auch in gelb gefällt mir Deine Zaubernuss. Im Garten mag ich auch gelb nur in der Wohnung muss ich es nicht haben, es sei denn im Herbst in Form von Sonnenblumen oder später im Februar bei den Narzissen.

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

    PS: Das Buch geht Anfang der Woche raus.

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  7. Wie bezaubernd die Begriffe Vergänglichkeit und Neuanfang von Dir dargestellt werden.. so schön!! Danke.
    Weiße Tulpen. Einen solchen Frühlingsgruß habe ich mir letzte Woche auch ins Haus geholt.. mag ich sehr!!
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Bei der Zaubernuss finde ich Gelb gar nicht so schlimm. Es sind ja fast die ersten Blüten überhaupt und ich freue mich immer, wenn sich die kleinen Blüten entrollen. Deine hat ja ein wahnsinniges Rot, das hab ich noch gar nicht gesehen.
    Na ja, mit den Zwiebeln muss ich mich manchmal auch überraschen lassen. Ein Topf bei mir hat schon mal sein Schild verloren....
    Schönes Wochenende ,
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nadia,
    herzlich Willkommen bei mir :) Danke für deine lieben Worte zum Tausch-Freitag! Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn du mit dabei wärst !
    Herzliche Grüße und ein gemütliches Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nadia,

    bei Dir im Garten tut sich ja schon einiges und Deine Frühblüher treiben ordentlich aus. Ich habe gerade noch Deinen Post Winterkind gelesen. Da wundert mich nix mehr, ich habe am 15. August Geburtstag und träume immer von Sonne, Wasser und Sommer! Obwohl im Grunde meines Herzens bin ich schon dankbar in einem Land leben zu dürfen, das noch Jahreszeiten hat.
    Ich wünsche Dir einen schönen Winter-Sonntag und sende Dir liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Liebe anschauen,
    Bevor heute der Schnee kam, bin ich gestern auch mal mit der Kamera durch den Garten, Wahnsinn, was so alles aus der Erde schaut.
    Deine Tulpen finde ich klasse, habe mir heute auch einen Strauß gekauft.
    Dir einen kuscheligen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nadia,
    so viele schöne Frühlingsvorboten!! Das geht mir auch manchmal so, dass ich mich gar nicht mehr genau erinnern kann, was ich wo gepflanzt habe. Überraschung also:)
    Ist es nicht herrlich, wenn im Garten alles anfängt zu sprießen? Wunderbar!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  13. Hoi Nadia
    Es ist erstaunlich was bei dir schon alles im Garten auf den "Startschuss" für den Frühling wartet. Bei uns hats letzte Nacht nochmals zünftig geschneit ;-). Ich habe grad keine Lust auf meinen Garten......aber sobald es wärmer wird, kommt auch das wieder ;-). Schöne Sunntig wünscht dir
    Nadja

    AntwortenLöschen
  14. So weit ist dein Garten schon? Bei mir ist noch nix zu sehen vom Frühling!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nadia,
    Wunderschöne Bilder aus Deinem Garten :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nadia,
    es ist schon interessant, wie weit die Zwiebelpflanzen schon sind. Ganz mutig strecken sie die ersten Blätter hervor. Irgendwie war doch noch gar nicht richtig Winter! Zumindestens bei uns hat es gestern zum ersten Mal richtig doll geschneit. Heute ist schon wieder einiges weggetaut. Schade!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nadia,
    natürlich hüpfe ich gleich mal rüber zu Dir und bleibe auch gleich hier. Oh mit dem Wolleabbau ist das so eine Sache, jetzt habe ich nur noch "seltsame Wolle" irgendwei nichts halbes und nichts ganzes und bin immer noch am überlegen, wegen einer großen Decke....
    Bei Dir blüht es schon recht bzw. ist am kommen. Ich merke das leider schon als Heuschnupfen und der schlaucht mich richtig, so dass ich mich ständig schlapp fühle. Aber ich freu' mich troztdem über jede Tulpe die sich hier ihren Weg aus der Erde bahnt. Und ich kann Dir sagen, die kommen hier überall nur nicht da, wo sie sollen....
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Nadia,

    meine Güte, die Natur ist ja schon richtig weit bei dir!
    Schöne Bilder!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen