Montag, 12. Januar 2015

Erstes Schneeglöckchen

Als ich am Wochenende durch den Garten gestreift bin um zu sehen, ob Schneelast und Frost irgendwelche sichtbaren Schäden hinterlassen haben, habe ich meinen Augen kaum getraut. Da leuchtet doch etwas Weisses zwischen totem Laub... Und tatsächlich: Das erste Schneeglöckchen wagt sich aus der Erde hervor! 
Wir wissen ja alle (oder?), dass Mutter Erde zu Jahresbeginn die Wurzelkinder weckt um die Blütenkleidchen zu nähen und die Käfer frisch und bunt zu bemalen.
Dieses eine Schneeglöckchen war dann wohl ganz besonders eifrig, um als erstes seinen Kopf ans Licht zu halten.:-) Aber ganz alleine ist es nicht, ein zweites Schneeglöckchen und eine Traubenhyazinthe leisten ihm Gesellschaft.

Schneeglöckchen gehören zu meinen allerliebsten Lieblingsblumen. Zwar habe ich zugegebenermassen viele Lieblingsblumen ;-), aber Schneeglöckchen sind halt doch jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes. Sie zeigen uns, dass der Frühling nicht mehr so weit ist. Passend dazu habe ich dieses Gedicht gefunden:

Noch herrscht der Jänner über Fröste,
Der Tag ist kurz und knapp das Licht.
Da streckt sich, wohl damit es tröste,
Ein Glöcklein aus der Moderschicht.

Es bimmelt nicht, noch prangt es offen.
Zu früh für Ruf zum Bienenmahl.
Doch stärkt es unser leises Hoffen
Auf Blütenbunt und Sonnenstrahl.
(© Ingo Baumgartner)

Auch der Himmel hat schon richtig frühlingshaft blau ausgesehen.
Aber nicht für lange. Wenig später setzte heftiger Schneeregen ein, begleitet von starken Windböen.
Zeit, um sich ins Haus zurückzuziehen und dort etwas zu machen. Zum Beispiel endlich die Krokusse pflanzen, die ich im Dezember zusammen mit einem wunderschönen Töpfchen geschenkt bekommen habe.


Ganz offensichtlich war es allerhöchste Zeit, die Zwiebelchen haben schon ausgetrieben. Nun bin ich gespannt, wann sie blühen werden. Und weil ich noch ein bisschen Deko gebraucht habe, habe ich endlich einige Zapfen mit Wachsperlen verziert. Das hatte ich schon lange vor und es ist im Nu gemacht, aber eben - machen muss man's! :-)


Habt eine schöne und sonnige Woche.

Liebe Grüsse,
Nadia

Kommentare:

  1. Liebe Nadia

    Ich habe deinen schönen Eintrag mit dem herzigen Gedicht sehr genossen. Es ist wunderbar, wenn ich deine Zeilen lese, ist das wie eine kleine stille Oase im lauten Alltag. Vielen Dank. Und dir auch eine schöne Woche!
    Mit lieben Grüssen
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. ~Liebe Nadia~
    Das ist ja wunderschön und ich liebe die zarten Schneeglöckchen ja so sehr.
    Sie erinnern mich an meine Kinderzeit,als ich bei einem Theaterstück das Schneeglöckchen spielte und dabei ein Lied vorsang.
    Das ist zwar mächtig lange her, aber immer wenn ich ein Schneeglöckchen sehe, dann denke ich daran.
    Viele liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. Moin Nadia, oh wie schön, ich liebe ja diese Frühlingsboten - ein Garant dafür, dass es bestimmt bald Frühling wird, auch wenn ich mit meinem Mann immer darüber Witze mache, ob auch wirklich alles wiederkommt, was wir so gepflanzt haben.
    Deine Idee mit den Zapfen und den Perlen finde ich allerliebst, das wird bestimmt nachgemacht *gg*
    Ich habe heute morgen Deinen lieben Kommentar bei mir aus Versehen gelöscht, wenn Du magst, bitte nochmal einstellen, da waren die Finger schneller als die Äuglein...
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht
    Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Oh.. wie schön, liebe Nadia! Na, wenn das mal kein Anlass ist in den Garten zu gehen, um nach den hübschen kleinen Frühlingsboten Ausschau zu halten.. Frühling.. hach.. das wäre schön..!! Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nadia,
    das Gedicht ist ja so schön.
    So etwas kann ich gut gebrauchen, hier ist es schon seit Wochen
    Grau in Grau, da stimmen Deine Bilder einfach fröhlich.
    Liebe Grüße und eine tolle Woche, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nadia!
    Wow, das erste Schneeglöckchen. Das ist ja früh dran. Obwohl die ersten Spitzen von irgendwelchen Frühblühern hab ich gestern auch schon entdeckt.
    Im Haus blühen schon die ersten. ;)
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Nadia,

    soll ich dir mal verraten was ich am Samstag gemacht habe als es so warm war ?
    Ich habe noch 2 Tüten Tulpen gesetzt...die ich zwar gekauft aber vergessen hatte zu pflanzen, sie werden jetzt zwar einiges später blühen aber hauptsache sie gehen nicht kaputt.
    Ich habe viele Blausternchen im Garten und jedes Frühjahr werden es mehr und sie wachsen fast überall weil die fleißigen Ameisen ihren Samen überall hin verteilt haben. Sie stecken ihre Blättchen auch schon aus der Erde.....ebenso die Zwergnarzissen........ich kann es auch kaum erwarten bis es endlich wieder Frühling wird.....
    Dann steht das Projekt Hochbeet an.....mein Mann hat es wohl schon wieder verdrängt aber ich werde ihn schon dran erinnern ;-)

    Liebe Grüße,

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadia,
    Vielen Dank für deinen super netten Kommentar bei. Hab mich sehr darüber gefreut!
    Das Schneeglöckchen deine liebsten Lieblingsblumen sind, verstehe ich.
    Ich mag sie auch besonders gerne.
    Ich hatte bis vor einiger Zeit auch welche im Garten.
    Leider sind die selbigen verschwunden. Schade
    Ich grüße dich ganz herzlich
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nadia
    Ja, es ist kaum zu glauben. Aber so schön! Ich mag die Schneeglöckchen auch. Ich hoffe zwar schon, dass der Winter denn nochmals "vorbeischauen" würde. Bei uns tobt der Föhn. Sogar in meinem Kopf ;-) - Wetter wie im April?! Also so empfand ich das die letzte Woche. Wir hatten fast alles hier, Schneeregen, nur Regen, sonnig und warm.
    Die Idee mit den Zapfen muss ich mir merken, sieht schön aus.
    Liebe Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nadia, wie wunderschön hast Du die Geburt des Schneeglöckchens beschrieben. Mit Wonne habe ich diesen Post gelesen und finde auch die Idee
    mit den Perlen auf den Zapfen sehr schön. Habe hier auf überall Zapfen dekoriert. Jedoch (bis jetzt) ohne Perlen. Liebe Grüße schickt Dir Linde

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nadia,
    hast du die Krokusse im Zimmer gepflanzt, also im Topf?
    Das ist ja ein ganz süßes Töpfchen.
    Und auch die Idee mit den Perlen und den Zapfen ist klasse.
    Sieht so schön aus.
    Dir einen kuscheligen Abend, viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nadia,
    Ein wunderschönes Gedicht :-)
    Ich habe auch gleich mal im Garten geschaut, ein Schneeglöckchen habe ich entdeckt.
    Herrlich ...
    Schönen Abend,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Nadia,
    ohhh ich liebe sie auch die ersten Boten des Frühlings! Auch bei uns im Dorf habe ich an geschützten Stellen schon ein paar Schneeglöckchen entdeckt!
    Die Zapfen habe ich auch schon gemacht und ich finde sie eine ganz zauberhafte Winterdeko.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Ich muß unbedingt im Garten nachsehen, ob da auch schon jemand sein Köpfchen aus dem Boden steckt....
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Nadia,
    ich freue mich über dein erstes Schneeglöckchen, oh, ich werde wohl noch etwas länger darauf warten müssen...
    hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen