Montag, 11. August 2014

Vom Leben und vom Sterben

Auf der Echinacea im Garten (und den anderen Pflanzen drumherum) finden sich Tag für Tag viele Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten ein. Direkt vor diesen Pflanzen steht unser "Feierabend-Bänkli", so dass wir das emsige Treiben gut beobachten können.

Kleiner Fuchs
 Wildbienen
 C-Falter
 Kleines Ochsenauge

Auch ein Grünes Heupferd wohnt in der Echinacea. Um Beute zu machen, muss es nicht einmal sein Zuhause verlassen - das Futter kommt ganz von alleine angeflogen!


Verspeist wurde nur der Schmetterlingskörper, die Flügel wurden abgetrennt und achtlos liegengelassen.



1 Kommentar:

  1. Liebe NAdia,
    da sind Dir grißartige Aufnahmen gelungen! Danke für den Link, denn soweit hab ich noch nicht bei Dir zurückgelesen ;O)
    Das Heupferdchen, ach , ihc liebe sie, bei meiner Mama hüpfen auch so große herum! Hier bei uns gibt es nur die Mini-Versionen ;O)
    Das LAndkärtchen hatte ich mir ja auch angeschaut, fiel mir eben, beim nochmaligen Anschauen wieder ein ... aber, ich finde die Ränder von seinen Flügeln sind zu rundlich .... ich werde weitersuchen :O) aber danke nochmal für den lieben Hinweis!
    Hab ein wundervolles und entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen